Wasserspeier Akademie
Hauptseite
Wasserspeier Akademie

Boltengasse

Strassenname:

Boltengasse

Stadtteil:

Stadtgebiet

heute:

ul. Sandomierska

Änderungen:

Boltenbleiche

Bemerkenswertes:

Diese Straße bildete wahrscheinlich den östlichen Teil der Grenze zwischen den nördlich von ihr liegenden Besitzungen des Klosters von Pelplin (Pelpliner Hopfenbruch), und dem südlich gelegenem, zur Danzig gehörendem, Ohrschen Hopfenbruch. Die westliche Fortsetzung dieser Grenze bildete wahrscheinlich die ehemalige An der Schönfelder Brücke.
Der Geltungsbereich dieser Gasse scheint sich zwischen 1908 und 1940 wiederholt geändert zu haben. Reichte sie noch 1908 vom Stadtgebiet bis zum Neuen Weg, so war der Geltungsbereich 1940 auf den Abschnitt vom Stadtgebiet bis zur den Gleisen der Ostbahn beschränkt (in der Karte blau markiert). Auf die Fortsetzung dieser Gasse bis zum Neuen Weg wurde der Name Boltengang übertragen (in der Karte grün markiert).
Der Name entstand im 18 Jhd aus der Boltenbleiche, einer "zwischen Hauptgraben, Küperdamm und Faulgraben" gelegenen Bleiche im Eigentum von Marten Bolte.
Boltengasse, Boltengang und der Neue Weg bilden seit dem Krieg die ulica Sandomierska, so benannt nach der polnischen Stadt Sandomierz.

Kartenmaterial:


Sandomierska-Boltengasse-Neuer Weg auf einer größeren Karte anzeigen

Quellen:

Muhl, J. Die Geschichte der Dörfer auf der Danziger Höhe", Danzig 1938, S. 41
Dziennik Ba³tycki vom 30.10.1953
Strona g³ówna
Akademia Rzygaczy