Wasserspeier Akademie
Hauptseite
Wasserspeier Akademie

Altschottland

Strassenname:

Altschottland

Stadtteil:

Stadtgebiet/Ohra

heute:

Trakt ¦wiêtego Wojciecha

Änderungen:

Zweite Petershagen bis 1904
ul. Oruñska 1 ab 1945
ul. Jedno¶ci Robotniczej ab 1949

Bemerkenswertes:

Die Straße, eigentlich eine Landstraße, bildete die Hauptzufahrt von Süden her nach Danzig. Sie verlief in nord-süd Richtung, und entstand aus der ehemaligen Zweites Petershagen (Hausnummern 1 bis 50) und dem nördlichen Teil der Hauptstraße. Sie endete zwischen der St. Ignatiuskirche und der Boltengasse. Im weiteren Verlauf hieß die Landstrasse dann Stadtgebiet.
Der Name kommt von den hier, in den Besitzungen des Bischofs von Kulm, ansässigen Webern und Krämern aus Schottland. Als in späteren Zeiten sich diese Schotten auch zwischen Langfuhr und Neufahrwasser ansiedelten, nannte man deren erste Ansiedlung Altschottland und die neuere Neuschottland.
Nach dem Krieg erhielt diese Straße zusammen mit der ehemaligen Südpromenade erst einen „Verlegenheitsnamen Oruñska 1 (Erste Ohrsche). 1949 nach der Zwangsvereinigung der polnischen Linksparteien legte man sie mit den ehemaligen Südpromenade, Stadtgebiet und Hauptstraße zusammen und nannte das Gebilde ul. Jedno¶ci Robotniczej (Strasse der Einheit der Arbeiter). Nachdem auch die Arbeitereinheit abgedankt hat, besann man sich auf christliche Werte und taufte die Straße erneut um. Heute heißt das Gebilde Trakt Swiêtego Wojciecha (Chaussee des Heiligen Adalbert). Bleibt nur zu hoffen, dass diese armen Straßen, die mit dem Heiligen Adalbert ebenso wenig zu tun hatten, wie sie an der Arbeitereinheit schuld waren, wenigstens diesen Namen etwas länger genießen dürfen.

Quellen:

Danziger Einwohnerbuch 1937/38, T II, S. 309
Strona g³ówna
Akademia Rzygaczy